Birgit Stauber

Exklusiv vertreten durch trinity movie agency
Drehbuch, Regie, Schauspiel

Biografie

Birgit Stauber ist Schauspielerin, Autorin und Regisseurin. 

 

SHOWREEL http://filmakers.de/birgit-stauber

 

Geboren 1974 in Wien, Ballettunterricht mit 5, Leistungssport und Tanzausbildung als Teenager. Nach der Matura (Notendurchschnitt: 1) studiert sie zunächst Medizin, gibt dann ihr Studium aber auf, um Musical zu studieren. Eine ihrer ersten Rollen ist das Rotkäppchen im Musical Into The Woods von Stephen Sondheim, parallel dazu tritt sie als Tänzerin in Tanzkompanien (Step, Jazz, Hip-Hop) auf. 1996 feiert sie ihr TV Debut mit einer Hauptrolle an der Seite von Peter Weck und Christiane Hörbiger, im selben Jahr schreibt und choreographiert sie ihre erste Musikalshow Tell Me Why, UA im Theater am Alsergrund, Wien. 1998 gewinnt sie den Rising Movie Talent Award (Nachwuchspreis des Münchner Filmfestes) und geht nach Los Angeles, um bei Eric Morris Schauspiel zu studieren.

 

2000 macht Birgit Stauber ihren Master of Arts für Musiktheaterregie, Titel ihrer Diplomarbeit: Romeo und Julia im Wandel der Zeit oder Wie schreibt man einen Bestseller. Parallel dazu schreibt und inszeniert sie ihr zweites Musiktheaterstück t.o.r.n, UA in der Neuen Studiobühne des Max Reinhardt Seminars, Wien.
Nach ihrem Umzug nach Berlin wird sie einem breiten Publikum mit ihrer Hauptrolle Rabe in der Actionserie Wilde Engel bekannt. 2005 beginnt sie ein Kathakstudium (Klassischer Indischer Tanz) und wird Ensemblemitglied der Ioanna Srinivasan Dance Company. Im gleichen Jahr gründet sie die Leyendas Filmproduktion in Berlin, die erste Produktion ist eine Bollywood Workout DVD (Regie/Konzept/Choreographie).

 

Ihr erster fiktionaler Kurzfilm Adieu Bonjour (Drehbuch/Produktion) wird vom Medienboard Berlin Brandenburg aufgrund des außergewöhnlichen Drehbuchs gefördert. Dieser Erfolg bestätigt sie darin, ihre Leidenschaft fiktionale Geschichten visuell zu erzählen professionell zu verfolgen – sie beginnt Drehbücher zu schreiben. Heute schreibt Birgit Stauber nicht nur ihre eigenen Stoffe, sondern auch gerne in Zusammenarbeit mit anderen RegisseurInnen. 2014 wird ihr erstes Langfilmdrehbuch verfilmt, die Jugendkomödie Freak City (Drehbuch: Birgit Stauber, Regie: Andreas Kannengießer) erhält 2015 das Wim Wenders Stipendium.

 

2015/16 vertieft sie ihre Filmkenntnisse durch eine Masterclass Editing (Tariq Anwar), ein Online Regiestudium (Peter Marshall) und der Masterclass Choreography and Movement Direction in Film (Francesca Jaynes). Aktuell führt sie bei ihrem sechsten Kurzfilm Regie. Birgit Staubers künstlerische Arbeit überzeugt durch Neugierde für und Tiefe in ihren Figuren, Mut zu Verletzlichkeit, Feingefühl für Rhythmus, unbändiger Freude das Publikum zu berühren, zu überraschen und zu unterhalten – sowie großer Liebe zum Leben selbst.

 

Birgit Stauber ist Mitglied der Deutschen Fernsehakademie und Österreichischen Film Akademie.

  AUSBILDUNG/FORTBILDUNG
2016 Choreography and Movement Direction in Film, Masterclass Francesca Jaynes, London
2016 / 2015 The Audition Technique, Greg Apps, Online Seminar, Sydney
2015 Editing Masterclass, Tariq Anwar, Barcelona
The Art and Craft of the Director, Peter Marshall, Audio Seminar, Vancouver
2004 – 2008 Kathak Tanz, Academy Kathakdance, Berlin
1995 – 2000 Musiktheaterregie, Universität für Musik  
und Darstellende Kunst Wien, Magistra 
Artium 2000
1998 – 1999 Schauspiel, Eric Morris Actors Class & 
Hollywood Acting Workshop, Los Angeles
1993 – 1995 Musicalausbildung, Universität für Musik 
und Darstellende Kunst Wien
1992 – 1993 Medizinstudium, Universität Wien
1988 – 1993 Tanzausbildung Jazz, Step, Ballett
1984 – 1992 Gymnasium, Abitur mit ausgezeichnetem Erfolg
   
  ANDERE TÄTIGKEITEN
2014 AsterFest, Jurymitglied
10. Int. Kurzfilmfestival, Strumica/Macedonia
2011 – jetzt Role Player/Businesstheater
2007 – jetzt Leyendas Film- und Theaterproduktion
2006 – 2008 Tänzerin/Choreografin LEELA
2005 – 2009 Tanzpädagogin (HipHop, Funk, Bollywood – 
Kinder, Jugendliche & Erwachsene)
   
  FREMDSPRACHEN
  Englisch (fließend)
Französisch (gute Kenntnisse)
Spanisch (ausreichend)
Hindi (Anfänger)
  DIALEKTE
  Wienerisch, Kärntnerisch

Auszeichnungen

  FREAK CITY
* Wim Wenders Stipendium, 2015
  ON EVIL GROUNDS
* BARS Intl. Filmfestival Juryprice für die Rolle Juliet, 2007
  GRAUZONE
* Max Ophüls Filmfestival, bester Kurzfilm, 2004
* Valencia International Filmfestival, Silver Moon, 2004
  MAID OF HILLTOP MANOR
* Busho Vision, Hungary, 1st place, 2003
  WILDE ENGEL
* Romy Nominierung Shooting Star, 2003
  RISING MOVIE TALENT AWARD
* 1. Platz weiblich, 1999

Filmografie

  DREHBUCH ( > Regie / > Schauspiel darunter)
2016

Freak City
Drehbuch
Komödie 110 min, in Postproduktion
Regie: Andreas Kannengießer (trinitymovie)
Produktion: Leyendas Filmproduktion

* Wim Wenders Stipendium 2015

2014
Arschengelküsse
Drehbuch, Regie
Kurzfilm, Komödie
Produktion: Leyendas Filmproduktion

White Moments
Drehbuch, Regie, Schnitt
Kurzfilm, Dokumentation ITA/CH
Produktion: Leyendas Filmproduktion
2013-14 Der Blunzenkönig
Treatment
Kino, Tragikomödie
Co-Autoren: Wolfgang Liemberger, Christoph Frühwirth, Karl Merkatz
Produktion: Bonus Film
2013 SpieloFEZien
Buch und Regie
Kinder- und Jugendtheater, FEZ Berlin Wuhlheide
2012-14 Kinderspiel
Drehbuch
Kino, Musikfilm/Drama
2011-12 Helping Hands
Konzept
TV Serie, Dramedy
Co-Autorin: Sabina Riedel
2010
Umbra
Treatment
Drama
Co-Autorin: Sabina Riedel
 
Wünsch dir was
Treatment
Romantic Comedy
Co-Autorin: Sabina Riedel
2009 Sonntagsspaziergang
Drehbuch
Drama, Musical
Co-Autorin: Margit Atzler
2008
Adieu Bonjour
Drehbuch & Produktion
Kurzfilm, 16mm
Co-Autor: Timo Hübsch
Produktion: Leyendas Fimproduktion
 
Festivalteilnahme
* Cellu l´Art, Jena
2006 Bollywood Exercise
Konzept, Regie, Produktion & Choreografie
Tanz Lehr-DVD
Produktion: Leyendas Filmproduktion
2004 Baby with the Bathwater
Regie
Theater, Brotfabrik Berlin
1999 t.o.r.n
Drehbuch, Regie, Produktion & Choreografie
Musiktheater
1996 Tell Me Why
Drehbuch, Regie, Produktion & Choreografie
Musiktheater
   
  REGIE
 2016

A****engelküsse
Komödie, 24 min, in Produktion

 

Der Assi, die Frau Doktor und der Kosmische Hug
Satire, 17min, Festivalauswertung
Produktion: Leyendas Filmproduktion

 

Equalizer – Sag Was / Sieh Hin: Kinder / Sieh Hin: Alter           Drei Social Spots

2015

One Hug at a Time
Satire, 99 sec / 99Fire Award
Produktion: Leyendas Filmproduktion

 

Mogli
Tier-Dokumentation, 46 min
Produktion: Leyendas Filmproduktion

2014

X-Run
Sport-Dokumentation, 24 min
Produktion: Leyendas Filmproduktion

 

White Moments
Reise-Dokumentation, 10 min
Produktion: Leyendas Filmproduktion

2013

SpieloFEZien
Kinder- und Jugendtheater
FEZ Wuhlheide, Berlin

2006

Bollywood Excercise
Tanz-Lehr-DVD, 100 min
Produktion: Leyendas Filmproduktion

2004

Baby with the Bathwater
Theater, Brotfabrik Berlin

1999

t.o.r.nMusiktheater
Welt UA, Wien

1996

Tell Me WhyMusiktheater
Welt UA, Wien

   
  SCHAUSPIEL FILM/TV (Auswahl, ganze Filmografie auf www.imdb.me/birgit.stauber)
2016

Freak City
Nebenrolle
Kino, 110 min, in Postproduktion
Regie: Andreas Kannengießer (trinitymovie)
Produktion: Leyendas Filmproduktion

 

Serengeti Park
Hauptrolle
Commercial

 

Verdin
Hauptrolle
Commercial

 

Die Geschicht Mitteldeutschlands – Schatz von Erfurt
Nebenrolle
Historische Dokumentation, 45min, MDR
Regie: Gabriele Rose
Produktion: Saxonia Entertainment

2015 SOKO Kitzbühel – Der schönste Tag
Episodenhauptrolle
TV Serie, 45 min, ZDF/ORF
Regie: Mike Zens
Produktion: Beo Film
2014 Marthes Geheimnis
Nebenrolle
TV-Mehrteiler
Regie: Roland Suso Richter
Produktion: Lotus Film, Bavaria Pictures GmbH
2013 Pending
Hauptrolle
Kurzfilm, Thriller
Produktion: Faceless Productions
2012 Hubert und Staller – Das Huhn, das faule Eier legt
Episodenhauptrolle
ARD, Krimikomödie
Produktion: Entertainment Factory
2011 Frühlingserwachen
Hauptrolle
Kurzfilm, Drama
Produktion: Cornelsen Films
2010
Bridges
Hauptrolle
Diplomfilm, Drama
Produktion: Hochschule Darmstadt
 
SOKO Wismar – Blinder Zeuge
Episodenrolle
ZDF, Krimiserie
Produktion: Cinecentrum Berlin
2007
Auf bösem Boden
Hauptrolle
Kino, Satire
Produktion: Novotny & Novotny Filmproduktion
 
Das Glück am anderen Ende der Welt
Nebenrolle
ARD, 2x90min
Produktion: teamworx Television
2005
Vier Frauen und ein Todesfall – Vatermord
Episodenrolle
ORF, TV Krimi
Produktion: Dor Film
 
Schloßhotel Orth – Der Preis des Erfolges
Episodenhauptrolle
ZDF, Familienserie
Produktion: SATEL Film
2004 Die Maid von Hilltop Manor
Hauptrolle
Mysteryfilm
2002 – 2003 Wilde Engel – Pilotfilm & 8 Folgen
Hauptrolle
RTL, Actionserie, 90/45min
Produktion: action concept
2001 Legion of the Dead
Nebenrolle
Kinospielfilm, Horror
Produktion: X-Vision Filmproduktion